Erfahrungen & Bewertungen zu Dani's Hauswartservice GmbH
  •  
  •  

 Rechtliches zur Hauswartung

image-9287462-f740c99d-1cb8-4ae9-a168-547564ad65a2.jpg

Hauswartung und Rechtliche Fragen

Grundsätzlich ist der Hauswart der Puffer zwischen Mieter und Vermieter, der einen heissen Draht abkühlen kann oder auf welchen sich eine der beiden Parteien berufen können.

Wohnen im Mehrfamilienhaus funktioniert nicht immer reibungslos. Grundsätzlich haben alle Mieterinnen und Mieter die Pflicht, auf alle im Haus Rücksicht zu nehmen und sich an die Hausordnung zu halten.

Für ein gutes Zusammenleben braucht es Toleranz. Auch in einer ringhörigen Liegenschaft darf man sich normal bewegen. Kinderlärm muss in den meisten Fällen hingenommen werden.

Sind die Grenzen des Akzeptablen überschritten ­– wie etwa bei lautem Musikhören bis spät in die Nacht, können Mieter vom Vermieter Massnahmen verlangen.

Gerade in der Immobilienwirtschaft ist es oft gut sich rechtlich auszukennen, bevor man losstürmt und sich danach selbst ein eigentor schiesst.

Aus diesem Grund sollte man immer zuerst das Gespräch mit der jeweils anderen Partei suchen und möglichst das Schlichtungsgericht als absolut allerletzte möglichkeit in betracht ziehen.

Häufig gestellte Fragen zur Hauswartung

  • In unserem Haus gibt es gar keinen Hauswart. Ist das zulässig?

Ja, es gibt keine gesetzliche Verpflichtung des Vermieters, einen Hauswart zu beschäftigen.

Der Vermieter muss jedoch dafür sorge tragen, dass die gemeinschaftlich genutzten Räume (Allgemeinräume & Treppenhaus) und die Umgebung des Hauses einigermassen sauber gehalten werden.
  •  Muss ich als Mieter/in das Treppenhaus putzen, wenn es keinen Hauswart gibt? 

Als Mieterin oder Mieter müssen Sie das Treppenhaus nur in derm Fall reinigen, wenn dies auch so im Mietvertrag vereinbart wurde.

Dasselbe gilt für die Reinigung anderer gemeinsam genutzter Bereiche wie Gartenflächen, Veloräume, Waschküche, Vorplätze und Hinterhöfe sowie für das Schneeschaufeln.

Sind die Mieter gemäss dem Mietvertrag nicht zur Reinigung des Treppenhauses verpflichtet, so muss  der Vermieter dafür sorgen, dass dieses einigermassen sauber bleibt.

In der Regel empfiehlt es sich in solchen Fällen allerdings, als Mieter nicht allzu kleinlich zu sein und vielleicht einmal zu Reinigen, obwohl man streng rechtlich nicht dazu verpflichtet wäre.
  • Darf ich den Hauswart zurechtweisen, wenn das Treppenhaus nicht sauber ist?

Nein, das dürfen Sie als Mieter nicht. Der Hauswart bekommt seine Aufträge und Anweisungen vom Vermieter. Sie wissen ja nicht, welche Anweisungen er von diesem erhalten hat und haben auch normalerweise kein aktuelles Pflichtenheft zur Hand.

Wenn das Treppenhaus nicht sauber sein sollte, müssen Sie an den Vermieter gelangen und sich bei ihm beschweren.

üIm Übrigen entspricht es nicht den Grundsätzen moderner Personalführung, Mitarbeiter einfach von oben herab zu recht zu weisen oder bei ihren Vorgesetzen zu verpetzen.

Gerade wenn Sie mit jemandem relativ häufig zusammentreffen, sollten Sie die betreffende Person eher motivieren statt tadeln. Ein Lob für den Hauswart oder die Hauswartin ist nicht verboten und bewirkt oft mehr als Kritik.

Die meisten Hauswartinnen und Hauswarte leisten übrigens einen grossen Einsatz und verdienen dafür einen Dank.
  • Was geschieht, wenn der Hauswart bei der Arbeit auf der Liegenschaft verunfallt und keine Unfallversicherung besteht?

Als Privatangestellter Hauswart:

Von Gesetzes wegen wäre für den Hauswart zwar eine Unfallversicherung vorgeschrieben. Oftmals wird aber dies nicht gemacht.

In diesem Fall muss die Ersatzkasse UVG in die Lücke springen. Diese erbringt die gesetzlichen Leistungen und fordert dafür vom Arbeitgeber für die Zeit der Anstellung rückwirkend die Prämien plus Verzugszins. Wurde dabei nicht mit der nötigen Persöhnlichen Schutzausrütung (PSA) gearbeitet so wird vermutlich noch eine Regressforderung anfallen.

Es ist also nicht so, dass die Spital- und Arztrechnungen des Hauswarts nicht übernommen würden. Sogar der unfallbedingte Erwerbsausfall ist gedeckt. Mehr dazu unter www.ersatzkasse.ch

Bei einer Hauswartfirma:

Bei den Hauswartfirmen sieht es anderst aus. Es sind Grundsätzlich alle auf den Liegenschaften angestellten und Hauswarte in der Kategorie Berufs- und Nichtberufsunfall über die SUVA versichert.

Wählen Sie für die Hauswartung oder Gebäudereinigung Ihr Gebiet.
Um mehr über die Hauswartung Teams in Ihrem Gebiet oder Stadt wählen Sie direkt aus.